Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Auszeichnung für den Vorsitzenden der Stiftung Lesen

22.11.2013
Joerg Pfuhl. Foto: Claus H. Setzer

Joerg Pfuhl, der Vorsitzende der Stiftung Lesen, ist vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit der „Goldenen Nadel“ ausgezeichnet worden. Auf dem Branchenparlament des Verbands in Frankfurt/Main würdigte der Vorsteher des Börsenvereins, Heinrich Riethmüller, unter anderem Joerg Pfuhls Engagement für die Förderung der Lesekompetenz: „Leseförderung mit dem Ziel, die Lesekompetenz zu stärken und mit Hilfe unserer Produkte gegen die so genannte Bildungsarmut anzugehen, ist für die Zukunft einer Branche wie der unsrigen von besonderer Bedeutung. So verstehe ich die heutige Ehrung nicht nur als Dank von uns für die bisherigen Verdienste von Joerg Pfuhl, sondern auch als Aufforderung, weiter zu machen“, so Riethmüller.

Joerg Pfuhl war viele Jahre lang im Management zunächst der Bertelsmann AG und später des Verlags Random House tätig. Ende 2011 schied er als Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House aus. Seit 2012 ist er Unternehmensberater und Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für angewandtes Management in Erding. 2004 wurde Joerg Pfuhl Mitglied im Vorstand der Stiftung Lesen, seit 2012 ist er deren Vorsitzender.

Die „Goldene Nadel“ zeichnet Menschen aus, die sich in besonderer Weise im Börsenverein engagieren oder sich außerhalb des Verbandes um das Buch und die Buchbranche besonders verdient gemacht haben.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Literatur/ Lesen | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Meldung |