Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung öffnet erste Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2017

18.08.2016

Mit einer Fördersumme von 3.001 bis 20.000 Euro können Kunst- und Kulturprojekte, die unter aktiver Beteiligung von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen stattfinden, über einen Zeitraum von 12 Monaten unterstützt werden. Anträge können bis zum 13.10.16 über das Online-System des Projektfonds gestellt werden. Die Projekte müssen frühestens im Januar 2017 beginnen.

Gefördert werden Kooperationsprojekte, die Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre kreative Kompetenzen vermitteln und ihnen Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur gewähren. Es werden Vorhaben favorisiert, die jungen Berlinerinnen und Berlinern konkrete Erlebnisse mit den Künsten ermöglichen und sie als Teil der eigenen Persönlichkeit entdecken und reflektieren lassen. Dabei wird neben der künstlerischen und der pädagogisch-partizipativen auch auf die inhaltliche Qualität  der Projekte geachtet. Maßgeblich für eine Förderung ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen mindestens einem Kunst- oder Kulturpartner und mindestens einem Bildungs- oder Jugendpartner.

Um die Diversität der Stadtgesellschaft auch als Förderinstitution abzubilden, kooperiert die Geschäftsstelle des Projektfonds seit Anfang 2016 mit den regionalen Arbeitsstellen für Bildung Integration und Demokratie (RAA) und der Akoma Bildung und Kultur UG. Ziel ist es, bisher in Kunst und Kultur bzw. der Kulturellen Bildung unterrepräsentierte Gruppen als Antragsteller/innen zu gewinnen aber auch ein stärkeres Bewusstsein für diskriminierungskritische Kultur- und Bildungsarbeit zu erzeugen.

Erstmals bietet der Projektfonds im September 2016 auch 2 kostenfreie Fortbildungsworkshops zum Thema Diversität in der Kulturellen Bildung an, für die sich Interessierte ab Mitte August anmelden können. Am 6. September 2016 von 16 bis 18 Uhr findet darüber hinaus die Veranstaltung „Antragsfitness“ im Podewil in der Klosterstraße 68 in Berlin-Mitte statt, die über grundsätzliche Aspekte der Struktur des Fonds, Antragsstellung und Finanzplanung informiert. Um eine Anmeldung bis spätestens 30. August unter s.schaaf@kulturprojekte-berlin.de wird gebeten.

 

Enthalten in

Region: Berlin | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Ausschreibungen |