Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

„The Dove Flyer“: Filmvorführung und Diskussion im Babylon Berlin-Mitte

21.01.2016
Plakatausschnitt „The Dove Flyer“ / Botschaft des Staates Israel

Die jüdische Gemeinde im Irak bestand mehr als 2500 Jahre und war nicht nur als Wiege des Babylonischen Talmud lange ein kulturelles Zentrum des Judentums. Diese alte Gemeinde wurde im Zuge der Staatsgründung Israels von der irakischen Regierung diskriminiert, von den Medien angegriffen und von der Justiz aus politischen Gründen verfolgt. Schließlich, nachdem es zu Anschlägen gegen jüdische Einrichtungen gekommen war, wurden diejenigen Juden, die sich für eine Auswanderung nach Israel registriert hatten, enteignet, ausgebürgert und ausgewiesen.

Anlässlich des Gedenktages für die jüdischen Flüchtlinge aus arabischen Staaten und Iran im 20. Jahrhundert zeigt die Botschaft des Staates Israel am 11. Februar 2016 den Film „The Dove Flyer“ (Der Taubenzüchter) des israelischen Regisseurs Nissim Dayan mit darauffolgender Diskussion. Basierend auf dem gleichnamigen Roman des Schriftstellers Eli Amir erinnert er an eine verlorene Zeit, in der fast 130.000 Juden im Irak lebten.

Weitere Informationen zu „The Dove Flyer“ erhalten Sie hier.

Informationen im Überblick

  • Termin: 11. Februar 2016, 19 Uhr
  • Ort: Kino Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin
  • Eintritt: frei
  • Anmeldung unter pr6@berlin.mfa.gov.il
Enthalten in

Region: Berlin | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |