Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Dt.-Frz. Fonds „Transfabrik“ fördert Kooperationsprojekte der darstellenden Künste

16.04.2015

Der deutsch-französische Fonds Transfabrik für darstellende Künste fördert als Koproduktionspartner anteilig künstlerische Projekte und Kooperationen zwischen Frankreich und Deutschland; insbesondere in den Bereichen zeitgenössischer Tanz, zeitgenössisches Theater, Performance, Nouveau-Cirque, Figuren-, Objekt- und Straßentheater.

Der Fonds möchte auch eine Plattform für Kulturschaffende und das Fachpublikum sein, um Raum für Begegnungen und Auseinandersetzungen rund um darstellende Künste zu schaffen. Die Themen werden über Frankreich und Deutschland hinaus auf europäischer Ebene betrachtet und diskutiert.

Bis zum 30. April 2015 können sich professionelle Einrichtungen aus Frankreich und Deutschland um die Fördermittel bewerben. Voraussetzung ist unter anderem, dass das Projekt eine Uraufführung betrifft, die in der Spielzeit 2015/16 in Deutschland und/ oder Frankreich stattfinden sollte. Beteiligt sein muss mindestens eine Einrichtung in Deutschland und ein Einrichtung in Frankreich. Der Projektträger kann keine Einzelperson sein.

Der Antrag muss eine ausführliche Projektbeschreibung beinhalten, einen detaillierten Kosten- und Finanzierungsplan, eine Stellungnahme, die die deutsch-französische Aspekte des Projektes hervorhebt, einen Lebenslauf der mitwirkenden Künstler und eine Bestätigung der Projektträger in Deutschland und Frankreich.

Weitere Informationen zu Ausschreibung und Bewerbung finden Sie hier.

Enthalten in

Region: Europaweit | Sparte: Tanz, Theater, Zirkus | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Ausschreibungen |