Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Fonds Doppelpass: Kulturstiftung des Bundes fördert Kooperation von freien Gruppen und festen Tanz- und Theaterhäusern

28.10.2014

Die Kulturstiftung des Bundes fördert im Rahmen des „Fonds Doppelpass“ gezielt Kooperation von freien Gruppen und festen Tanz- und Theaterhäusern. Damit möchte siedie freien Szenen und Theaterinstitutionen in Deutschland zum Erproben neuer Formen der Zusammenarbeit und künstlerischer Produktion anregen. Die Förderung will Künstlerinnen und Künstlern beider Seiten den nötigen Freiraum eröffnen, um ihre Strukturen und Arbeitsweisen produktiv zu verbinden.

Die Theater können den freien Gruppen mehr Aufführungsmöglichkeiten und eine attraktive Infrastruktur mit hoher organisatorischer und künstlerischer Kompetenz bieten. Gleichzeitig eröffnet ihnen die Zusammenarbeit mit freien Gruppen die Konfrontation mit anderen inhaltlichen und organisatorischen Herangehensweisen zur Bereicherung und Reflexion ihrer bewährten Formen, Methoden und Themen. Die aktuelle Ausschreibungsrunde richtet sich erstmals an freie Gruppen aus allen künstlerischen Sparten. So kann zum Beispiel eine freie Musikgruppe ebenso wie etwa eine aus Video-, Sound- und Performancekünstlern bestehende Gruppe eine Partnerschaft mit einem Theaterhaus eingehen.

Bewerbungen für den Fonds Doppelpass nimmt die Kulturstiftung des Bundes bis zum 15. März 2015 entgegen.

Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien sowie zur Bewerbung erhalten Sie hier.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Bildende Kunst, Film, Fotografie, Interdisziplinär, Medien, Musik, Tanz, Theater | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Ausschreibungen |