Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Games und Kulturvermittlung – passt das zusammen?

30.06.2016

Können wir in drei Tagen ein (Computer-)Spiel entwickeln? Ja – aber wie geht das genau?

Die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel lädt vom 2. bis 4. September 2016 dazu ein, genau das auszuprobieren. Ob Game-Play, Game-Design oder Game-Story – all das soll und kann genutzt werden, um ein  Spiel – analog und digital – zu entwickeln. Dafür wird eine Software genutzt, die es uns ermöglicht, ohne Programmierer*innen auszukommen. Dies alles geschiet vor dem Hintergrund der Frage, wie Games in der Kulturvermittlung und in der Kulturellen Bildung eingesetzt werden können.

Vorkenntnisse im Bereich Game-Design bzw. Game-Entwicklung und/oder Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Was Sie aber dringend brauchen, sind Erfindergeist, die Lust, viele Dinge auszuprobieren und die Bereitschaft, mit wenig Schlaf auszukommen.

Das vollständige Programm erhalten Sie hier.

Informationen im Überblick

  • Termin: 2. bis 4. September 2016
  • Ort: Schünemanns Mühle, Gästehaus der Bundesakademie, Rosenwall 17, 38300 Wolfenbüttel
  • Kostenanteil: 150 Euro (inkl. Ü/VP)
  • Anmeldung per Online-Formular
Enthalten in

Region: Niedersachsen | Sparte: Interdisziplinär, Medien | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |