Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Junge Filmemacher drehen Film über kulturelle Bildung

16.12.2013

Sechs junge Menschen haben sich auf den Weg durch Deutschland gemacht und einen Film zum Thema „Kulturelle Bildung“ gedreht. Das Ergebnis ist am 20. Dezember im Filmforum des Kölner Museums Ludwig zu sehen. „Wie du mich bewegst“, lautet der Titel des Films. Er zeigt Jugendliche, die tanzen, Theater spielen, Musik machen oder ein Festival organisieren. Entstanden ist, ein Film, der aus dem Blickwinkel der jungen Filmemacherinnen das wahre Leben hinter dem abstrakten Begriff der kulturellen Bildung zeigen will.

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) hat das Filmprojekt initiiert, umgesetzt wurde ess vom jfc Medienzentrum Köln und der Filmemacherin Lisa Glahn, die die jungen Mitglieder der Filmcrew das Handwerk des Filmemachens vermittelt hat.

Die BKJ möchte mit dem medienpädagogischen Projekt im Jahr ihres 50. Jubiläums eine Gelegenheit schaffen, bei der nicht – wie sonst – Fachkräfte und Bildungsreferenten die Potenziale und Gelingensbedingungen Kultureller Bildung thematisieren, sondern die, die es betrifft – und zwar vor und hinter der Kamera. Weitere Präsentationen im Rahmen von Festivals, Wettbewerben und Tagungen im kommenden Jahr sind geplant. Der etwa 40-minütige Film kann nach der Premiere bei der BKJ auf DVD bezogen werden. Zur Premiere laden die BKJ und das jfc Medienzentrum gemeinsam ein, der Eintritt ist frei.

Enthalten in

Region: Bundesweit, Nordrhein-Westfalen | Sparte: Film, Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Meldung |