Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Kunstschule 2020: Niedersächsische Kunstschulen können sich erneut um Landesförderung bewerben

14.10.2014

Im Rahmen des niedersächsichen Programms „Kunstschule 2020“ können sich Kunstschulen zum dritten Mal für eine zweijährige Landesförderung bewerben. Mit insgesamt 200.000 Euro unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur Kunstschulen bei ihrer Entwicklung und Programmgestaltung.

„Kunstschule 2020“ vermittelt den Kunstschulen in Niedersachsen das Rüstzeug zur Lösung aktueller Fragen: Wie geht man mit neuen Freizeitanbietern um? Wie kooperiert man mit Schulen, besonders im Ganztag? Wie profiliert man sich, um auch zukünftig an seinem Standort zu bestehen? Für die Kunstschulen bedeutet dies, ihre Organisationsformen zu hinterfragen und sie gegebenenfalls neu zu gestalten. Gemeinsam mit den Beraterinnen und Beratern der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur erarbeitet jede Kunstschule im Zuge des Förderprogramms individuelle Lösungsansätze und Perspektiven - etwa die Vernetzung mit neuen Kooperationspartnern. Die Einrichtungen entwickeln neue Organisations-, Angebots- und Finanzstrukturen, deren Umsetzung sachkundig begleitet wird.

Die Ausschreibung für die dritte Förderperiode von „Kunstschule 2020“ richtet sich in erster Linie an ehrenamtlich geleitete Kunstschulen. Es hat sich gezeigt, dass der Beratungs- und Förderbedarf dort am größten ist.

Bewerbungen sind bis zum 30. November 2014 über die Internetseite des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) möglich.

Enthalten in

Region: Niedersachsen | Sparte: Bildende Kunst, Fotografie | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Ausschreibungen |