Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Museumspädagogische Praxis für Menschen mit Behinderungen

19.12.2014

Die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel bietet vom  am 28. Februar bis zum 2. März 2015 ein Seminar zur „Museumspädagogische Praxis für Menschen mit Behinderungen“ an.

„Inklusion“ – ein Begriff mit hohem gesellschaftspolitischen Wirkungsradius, gleichzeitig und im Detail aber mit eher unsicheren Definitionen und sehr offenen Methodenfeldern für die museumspädagogische Praxis. Im Rahmen des Seminars soll sich der Bedeutung von Inklusion und deren Konsequenzen für das Museum über Theorie und praktische Anschauung genähert werden. Ziel ist es, Möglichkeiten und Schwierigkeiten der museumspädagogischen Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung zu diskutieren. 

Die Seminarleitung übernehmen Nicole Scheda und Dr. Carola Rupprecht.

Weitere Informationen zum Inhalt des Seminars erhalten Sie hier.

Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • Termin: 28. Februar bis zum 2. März 2015
  • Ort: Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
  • Kosten: 270 Euro (inkl. Übernachtung und Vollpension)
  • Anmeldung bis zum 23. Januar 2015 per Online-Formular
Enthalten in

Region: Niedersachsen | Sparte: Museum | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |