Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Nächste Ausgabe des Artist Training: Refugee Class for Professionals beginnt im September

23.08.2017

Das Projekt Artist Training: Refugee Class for Professionals – angesiedelt am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin – geht in die nächste Runde!

Das kommende Einführungsmodul findet vom 4. bis 8. September statt und bietet wichtige Informationen zum Thema Basic – Working as an artist in Germany. Es folgen die Module Performing Arts (25.-29. September), Culture and Media (23.-29. Oktober), Musik (6.-10. November), Fine Arts (20.-24. November) und Film in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF (04.-08. Dezember).

Das Projekt gilt als ein bundesweit einzigartiges Modellprojekt zur Integration für geflüchtete Künstlerinnen und Künstler. Seit November 2016 bis Dezember 2017 informieren zwei Ausgaben mit jeweils einer Einführung und fünf vertiefenden Modulen über die Branchen Musik, Kulturjournalismus, Bildende Kunst, Darstellende Kunst und Film.

Beruflich Ankommen in einem neuen Land: das ist eine große Herausforderung für alle Künstlerinnen, Künstler, Medienschaffende und Kreative. Oft mangelt es besonders an Orientierung und Vernetzung. Die Einführungswoche Basic – Working as an artist in Germany des Artist Training: Refugee Class for Professionals zielt in erster Linie auf eine grundlegende Orientierung: Arbeitsmarktzugang, Finanzierung durch Anträge und Crowdfunding, Steuern, Recht und Selbstpräsentation. Weitere zentrale Bausteine sind das Format MindLab# sowie vertiefende Praxisangebote in practice und individuelle Beratungen. Zu dem kostenlosen Qualifizierungsangebot des Berlin Career College sind alle eingeladen, die sich anknüpfend an ihre künstlerische Ausbildung und berufliche Erfahrungen in ihren Heimatländern auf dem Berliner Arbeitsmarkt etablieren möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung

Das Projekt „Artist Training: Refugee Class for Professionals“ wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin.
Mit freundlicher Unterstützung des Freundeskreis der Universität der Künste Berlin | Karl Hofer Gesellschaft.
In Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Berlin | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Aus- und Weiterbildung, Erwachsenenbildung | Textsorte: Meldung |