Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Neue Förderprojekte der Kulturstiftung des Bundes: Themenschwerpunkt Afrika

02.07.2013

Die Kulturstiftung des Bundes fördert neue Projekte mit insgesamt 11 Millionen Euro. Das gab die Stiftung im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Eine interdisziplinäre Fachjury wählte 35 neue Förderprojekte aus. Die Fördersumme beträgt 6,15 Millionen Euro.

Bekannt gegeben wurde auch, dass die Stiftung ihren Themenschwerpunkt „Afrika“ ausbauen wird. Bereits im Jahr 2012 wurde der „Fonds für künstlerische Kooperationen zwischen Deutschland und afrikanischen Ländern“ (TURN) gestartet. Nun erklärte der Stiftungsvorstand, bestehend aus Hortensia Völckers und Alexander Fahrenholz, der Fonds werde bis 2018 verlängert und um 4,4 Millionen Euro aufgestockt. Ziel des Fonds ist es, den künstlerischen Austausch zwischen deutschen und afrikanischen Künstlern und Institutionen zu stärken. Die Vorhaben sollen in Deutschland die Kenntnisse über afrikanische Kunstszenen erweitern und selbst hohe künstlerisch anspruchsvolle Standards setzen. Schon im April waren in einer ersten Förderrunde 12 Projekte und 11 Recherchevorhaben von einer Expertenjury für die Förderung vorgeschlagen worden. Bewerbungen für eine neue Förderrunde sind ab sofort möglich. Die Mindestantragssumme pro Projekt beträgt 50.000 Euro, das antragstellende Haus muss sich mit baren Eigenmitteln in Höhe von 20 Prozent der Gesamtkosten beteiligen. Hier gibt es Informationen über die bereits geförderten Projekte.

Enthalten in

Region: International, Bundesweit | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend, Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Meldung |