Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

NEXT CULTURE Symposium - Positionen Transkultureller Bildung am 3.-4.5.2018 in Hamburg

24.04.2018

Lernen und Leben in der Stadtgesellschaft von morgen:

„Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg“ laden ein zum

NEXT CULTURE Symposium - Positionen Transkultureller Bildung
Termin: 3.-4.5.2018
Ort: Auf Kampnagel P1, Jarrestr. 20, 22303 Hamburg

Aus der Ankündigung:

Wie erfindet man eine funktionierende diverse Gesellschaft? Wie können Schule, Kunst und Wissenschaft Perspektiven für die Gestalter*innen der Kultur von morgen entwickeln? Das Symposium NEXT CULTURE geht diesen Fragen am 3. und 4. Mai 2018 auf Kampnagel in Hamburg nach. NEXT CULTURE lädt ein, gemeinsam mit exzellenten Expert*innen aus Schule, Kunst und Wissenschaft einen Blick auf das Lernen und Leben in der internationalen Stadtgesellschaft zu werfen. Haltungen, die kreative Gestaltungsspielräume eröffnen, werden erforscht und erprobt. Mit Theorie-Teasern, Perspektivhopping und Erkenntnisaustausch öffnet NEXT CULTURE Räume für transkulturelle Realitätsentwürfe.

Das Programm mitgestalten werden u.a. Dr. Mark Terkessidis, Journalist und Migrationsforscher, Prof. Dr. Paul Mecheril, Direktor des Center for Migration, Education and Cultural Studies der Universität Oldenburg, sowie die Spokenword-Poetin Fatima Moumouni aus Zürich gemeinsam mit der Pädagogin, Psychologin und Theaterwissenschaftlerin Sarah Bergh aus München.

NEXT CULTURE ist eine Veranstaltung im Rahmen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg“ in Zusammenarbeit mit KRASSjunior Kultur Crash Festival, Kampnagel Internationale Kulturfabrik und Kunstwerk e.V. Schule ist Aushandlungsraum für gesellschaftliche Gestaltungsprozesse.

Anmeldungen sind noch bis 26.4.2018 hier möglich: http://www.conecco.de/downloads/Anmeldung_NextCulture_Formular.pdf

Über „Kulturagenten für kreative Schulen“ Hamburg

Seit sieben Jahren unterstützt das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ Grund- und Stadtteilschulen in Hamburg im Bereich der Kulturellen Bildung. Die Themen Migration, Diversität und Inklusion haben dabei zunehmend Bedeutung gewonnen. Ziel des Programms ist es, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen einen Zugang zur Welt der Künste zu eröffnen, kreatives Denken zu fördern und zu eigenen Erfahrungen mit Kunst und Kultur anzuregen. Teilhabe an Kunst und Kultur soll fester Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen werden. „Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg“ baut auf den Erfahrungen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“ auf.

Weitere Informationen

http://www.conecco.de/?SYMPOSIUM_NEXT_CULTURE

http://kulturagenten-programm.de/laender/land/5

 

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Hamburg | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Schulische Bildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |