Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Online-Handbuch zu Leseförderideen

23.07.2013
Cover-Ausschnitt der Online-Broschüre zur Leseförderung

„Buch, Bücher, am Besten!“ Ein Projekt des Kinder- und Jugendliteratursommers der Baden-Württemberg-Stiftung ist jetzt in einem Online-Handbuch erschienen. Vermittelt werden hier Leseförderideen aus Baden-Württemberg. Herausgeber der Publikation ist die Evangelische Akademie Bad Boll. Vorgestellt werden „20 Projekte zur Leseförderung in Baden-Württemberg, die informieren, motivieren, aktivieren“: Ferienaktionen rund ums Buch, die andere Sparten einbeziehen, sei es Kunst, Tanz, Bewegung, Theater oder der Dialog der Kulturen und Generationen. Es geht also nicht um reine Bibliotheksveranstaltungen – aber alle Vorschläge haben etwas mit dem Medium Buch zu tun. „Ist rosa typisch Mädchen und blau typisch Jungen?“ wird zum Beispiel in einem Stuttgarter Erzählcafé gefragt. In einer „Reise um die Welt“ werden Lese-Tanztheaterstücke entwickelt. Wie ein Buch entsteht wird im Projekt „Mira Maus zieht um“ vermittelt. Und das Jugendchorprojekt „Der kleine Tag“ zeigt, wie ein Musical erarbeitet wird – vom Script zur Aufführung.

Die Dokumentation ist für Leser gedacht, die auf der Suche nach Ideen zur Leseförderung sowie nach Methoden der Umsetzung sind. Die Angebote des Kinder- und Jugendliteratursommers sollen junge Menschen spielerisch für das Lesen begeistern und dabei zeigen, dass man mit Büchern noch viel mehr machen kann, als sie „nur“ zu lesen. Zu jedem der vorgestellten Projekte werden Ziel, Altersgruppe, Methode, Gruppengröße und ein Kontakt zum Veranstalter angegeben. Die Online-Broschüre ist hier abrufbar.

Enthalten in

Region: Bundesweit, Baden-Württemberg | Sparte: Interdisziplinär, Literatur/ Lesen | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Frühkindliche Bildung | Textsorte: Neuerscheinung |