Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Projekt der Woche #117: RambaZamba Celebrates Diversity

25.04.2016
Foto: Theater RambaZamba

RambaZamba unterwegs zur Werkstatt inklusiver kultureller Bildung

Begegnungen in den Räumen des Theaters RambaZamba in der Kulturbrauerei Berlin, Prenzlauer Berg und unterwegs

Die Offenen Werkstätten bei RambaZamba in der ungewöhnlichen Mischung aus Arbeiten und Feiern geben schon heute einen überzeugenden Ausblick in eine inklusive Zukunft, die es möglich macht, gemeinsam verschieden und anders zu sein. Potsdamer Gymnasiastinnen und Gymnasiasten fanden für ihren Erfahrungsbericht nach einer solchen Begegnung/Werkstatt die treffende Überschrift: „Das RambaZamba - genial unnormal“.

2015/16 machten rund 350 Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Gäste bei und mit RambaZamba diese Erfahrung. Sie kamen aus Berliner Förder- und Regelschulen und den Evangelischen und Katholischen Hochschulen für Soziale Arbeit in Berlin. Sie nahmen teil an Werkstätten, thematisch orientiert an Stücken wie „Alice auf Kaninchenjagd“, „…und sind wir selber Götter. Die Winterreise“, „Jahreszeiten“, „Am liebsten zu Dritt“ oder wurden angeregt von den musikalischen Programmen wie „Ick steh’ uff Berlin“, „Unbeschreiblich weiblich“, „I love Rock&Roll“.

Das so Besondere, Überraschende - nur bei RambaZamba

Die RambaZambas waren zu erleben mit ihrer ureigenen Kreativität, Spontaneität und Spielfreude in der Körperarbeit und im szenischen Spiel, bei Rhythmus- und Stimmtraining (mit und ohne Instrument). In den Bereichen der Darstellenden Kunst erfahrene Assistentinnen und Assistenten ermöglichen diese Begegnungen zwischen unseren Ensemblemitgliedern und ihren Gästen seit Gründung des Vereins RambaZamba (ehemals Sonnenuhr e.V.) im Jahr 1990. Durch die UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 sehen wir uns in dieser nicht alltäglichen Arbeit auf dem richtigen, international anerkannten Weg. Neu daran sind „die Schärfung des Bewusstseins für Behinderungen und die Verwendung geeigneter ergänzender und alternativer Formen, Mittel und Formate der Kommunikation sowie pädagogische Verfahren und Materialien zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen“. So steht es im  Artikel 24, Abs. 2.4.

Die Bilanz

Dem Wirken, der Lebensfreude unserer mit verschiedenen Behinderungen lebenden Theaterleute, inzwischen Expertinnen und Experten der Darstellenden Kunst, können sich die jungen Gäste nicht entziehen und feiern mit ihnen gemeinsam das Wunder dieser freien künstlerischen Angebote und der sehr speziellen Auftritte unter dem Motto RambaZamba für alle.

RambaZamba - mit Tradition und offen für Neues

Das Theater möchte - nach all den ermutigenden Erfahrungen für Gastgebende wie Gäste - auch weiterhin neugierig machen auf den Lernort RambaZamba. Wir werden die Formen überraschender, kreativer Begegnungen ausbauen. In unserem Theater in Berlin wollen wir wie auch unterwegs im In- und Ausland die Wahrnehmung vorgefertigter Bilder von Behinderung und Normkörpern hinterfragen und Interessierte für Vielfalt im gesellschaftlichen Miteinander sensibilisieren: Anders sein gehört zum Leben, Behinderung kann als Stärke erlebt werden. Wir reden über diese Themen und machen sie deutlich bei Proben und Vorstellungen unseres Theaters. RambaZamba bleibt auf sehr eigene, kreative Weise unterwegs zu anderen Lernorten und immer wieder zu Menschen.

Einen Eindruck von „RambaZamba Celebrates Diversity“ erhalten Sie hier.

Ensemble RambaZamba

Debrecina Arega / Christian Behrend / Dorothee Blum / Lioba Breitsprecher / Grit Burmeister / Heiko Fechner / Mario Gaulke / Dirk Grunwald / Juliana Götze / Sven Hakenes / Gabriele Helmdach / Moritz Höhne / Hans-Harald Janke / Jan-Patrick Kern / Franziska Kleinert / Mirco Kuball a.G. / Tobias Kreßmann / Sebastian Kuhnt / Jennifer Lau / Dirk Nadler / Joachim Neumann / Sven Normann / Sascha Perthel / Hieu Pham / René Schappach / Zora Schemm / Rita Seredßus / Sophie Schöffler / Patricia Schulz a.G. /Jonas Sippel /Aaron Smith / Sebastian Urbanski / Grit Wagner / Nele Winkler / Michael Wittsack

Team RambaZamba

Regie, künstlerische Leitung: Gisela Höhne, Regie-Assistentinnen: Christine Gruschka, Juliane Görtz, Anne Steeg, RambaZamba Celebrates Diversity: Bianca Tänzer, Anna-Rebecca Thomas, Junges RambaZamba: Laura Werres/Patrizia Carlucci, Pressearbeit: Esther Ningelgen, Praktikantinnen und Praktikanten, pädagogische Assistenzen: Theodora Savva, Desiré Luttermann, Vicky Steinmüller, Jurick Urlberger, Katharina Nitsch, Tanz und Bewegung: Yvonne Maestre Schmidt, Ton/Technik: Ole Kupfer, Violine, Percussion, Stimme: Ingeborg Freytag, Schlagzeug: Stefan Dohanetz, Moritz Höhne, Gitarre: Christof Hanusch, Trompete: Lion Wedel, Keyboard: Bianca Tänzer

Gäste

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrende  der Pankower SchuleEins, der Charlotte-Pfeffer- und Gustav-Meyer-Förderschulen, der Carl-von-Linné-Schule für Körperbehinderte, der Sophie-Scholl-Schule, Studierende sowie Dozentinnen und Dozenten der Evangelischen Hochschule Berlin und der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin und Teilnehmende von NO LIMITS, Internationales Theaterfestival November 2015

Weitere Informationen zum Theater RambaZamba erhalten Sie hier.

„RambaZamba Celebrates Diversity“ ist nominiert für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2016 der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt der Woche.

Zu den bisherigen Projekten der Woche gelangen Sie hier.

Foto: Theater RambaZamba
Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Berlin | Sparte: Interdisziplinär, Musik, Tanz, Theater | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Projekt der Woche |