Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Siri Frech / Babette Scurrell / Andreas Willisch (Hg.): Neuland gewinnen. Die Zukunft in Ostdeutschland gestalten

07.02.2018
Detail des Buchtitels, (c) Ch. Links Verlag
Detail des Buchtitels, (c) Ch. Links Verlag

Im Ch. Links Verlag ist ein interessanter Sammelband erschienen, der das Thema "Kulturelle Bildung im ländlichen Raum" unseres 11. Dialogforums vom 30. November 2017 ergänzt und vertieft. Im Buch werden insgesamt 24 innovative Projekte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg porträtiert, die im Rahmen des Programms "Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort" der Robert Bosch Stiftung gefördert wurden. Auf sehr eindrucksvolle Weise kommen die Akteurinnen und Akteure zu Wort. Dabei werden die einzelnen Beiträge unterschiedlichen Perspektiven zugeordnet, was die große Bandbreite der Motivationen und Grundideen wiederspiegelt: von der räumlichen und organisatorischen Perspektive über die Engagement- oder gesellschaftspolitische Perspektive bis hin zur wirtschaftlichen und Einkommensperspektive.

Bibliografische Angaben:

Siri Frech / Babette Scurrell / Andreas Willisch (Hg.):
Neuland gewinnen. Die Zukunft in Ostdeutschland gestalten
Ch. Links Verlag 2017
Seitenzahl: 272
Abbildungen farbig: 193
ISBN: 978-3-86153-949-0

Aus dem Klappentext:

Ostdeutschland verändert sich noch immer in einem rasanten Tempo. Gerade das Land und kleine Städte sind zum Sinnbild steckengebliebener Entwicklungshoffnungen geworden. Seit 2012 unterstützt die Robert Bosch Stiftung mit dem Programm »Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort« engagierte Menschen und Initiativen, die Chancen auf Veränderung sehen. Die Menschen, die in diesem Buch in (größtenteils eigenen) Texten und Bildern vorgestellt werden, sind so vielfältig wie ihre 24 Projekte: Sie arbeiten auf dem Land mit dem Wächterhausmodell oder richten offene Werkstätten ein, kaufen ehemalige Bahnhöfe, um soziale Zentren aufzubauen, oder verbessern die (Elektro-)Mobilität. Ein Buch, das Mut macht und "ansteckend" wirken soll.

Außerdem Beiträge von Lukas Beckmann, Heinz Bude, Cordula Kropp, Klaus Overmeyer und Tina Veihelmann.

Weitere Informationen

Zum Buch http://www.christoph-links-verlag.de/index.cfm?view=3&titel_nr=949

Zum Programm "Neulandgewinner" http://neulandgewinner.de/

Aktuelle "Neulandgewinner"-Ausschreibung (Frist 25.2.2018) http://kultur-bildet.de/artikel/neulandgewinner-gesucht-bewerbungen-fuer-aktuelle-foerderrunde-bis-2522018-moeglich

Kategorie: 
Dialogforum
Enthalten in

Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Neuerscheinung |