Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Kurzvita

Geboren 1954 in Mainz am Rhein, Studium der Politik, der Literaturwissenschaft und der Pädagogik

Erstes und Zweites Staatsexamen für das Lehramt

Promotion zum Dr. phil.

1984-1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

1989-2007: Gründungsdirektor des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland

Seit 1997: Ordentlicher Universitätsprofessor für Kulturpolitik an der Universität Hildesheim

Gründungsdirektor des Instituts für Kulturpolitik

2001-2009: Dekan des Fachbereichs „Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation“

Seit 2012: Inhaber des UNESCO-Chair „Cultural Policy for the Arts in Development”

2002-2011: President der International Association of Theatre for Children and Young People, seitdem Honorary President, seit 1997 Vorsitzender der ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V.

2003-2007: Sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages, Berichterstatter u.a. für das Kapitel „Kulturelle Bildung“

Persönliches Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission, des Internationalen Theater-Instituts, Vertrauensdozent der Friedrich Ebert-Stiftung

Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kulturpolitik, zur Kulturellen Bildung und zum Kinder- und Jugendtheater; zuletzt u.a. "Theater für Kinder und Jugendliche. Beiträge zu Theorie und Praxis" (2., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2012) und "Kulturpolitik für Kinder. Eine Studie zum Recht auf ästhetische Erfahrung und künstlerische Praxis in Deutschland" (2010) sowie Herausgeber u.a. von "Künstler. Ein Report – Gespräche und Interviews zur Kulturpolitik" (2013) und "Kulturelle Bildung braucht Kulturpolitik. Hilmar Hoffmanns ‚Kultur für alle‘ reloaded" (2010)