Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend

Profil

Beim ersten Tanztreffen der Jugend begegnen sich junge Tanztheatergruppen. Ihre Produktionen entstehen in Schulen, in Kooperationen zwischen Schulen und Künstler*innen bzw. Tanztheatern, in Tanzensembles von Theatern oder Jugendeinrichtungen, unter der Anleitung von künstlerischen pädagogischen Leiter*innen. Die Tanzproduktionen erscheinen auf unterschiedliche Weise beispielhaft für die Arbeit von und mit Jugendlichen bzw. Schüler*innen. Die Jury legt ihr Augenmerk darauf, wie kreativ die Produktionen mit den Ausdrucksmöglichen des zeitgenössischen Tanzes umgehen.

Zur Website des Wettbewerbes gelangen Sie hier.

Zielgruppe: 

Der Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend richtet sich an junge Ensembles mit eigenen Tanztheater-Produktionen.

Auswahlverfahren: 

Auf der Grundlage des Mitschnitts und der Bewerbungsunterlagen nominiert eine unabhängige Jury Anfang April zunächst Produktionen für die engere Wahl um die Teilnahme am Tanztreffen der Jugend. Diese Produktionen werden von der Jury besichtigt um einen Live-Eindruck zu erhalten und mit der Gruppe ein Gespräch zur Produktion zu führen. Auf Basis dieser Live-Eindrücke und der Gespräche entscheidet die Jury in einer zweiten Auswahlrunde über die Preisträgergruppen, die zum bundesweiten Tanztreffen der Jugend nach Berlin eingeladen werden. Das Auswahlverfahren ist Mitte Mai abgeschlossen.

Dotierung: 

Der Preis des Bundeswettbewerbes ist die Einladung zum einwöchigen Festival nach Berlin.

Förderer: 

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kontakt

Anschrift

Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10719 Berlin

Telefon +49 30 25489213
Fax +49 30 25489132

bundeswettbewerbe@berlinerfestspiele.de
http://www.berlinerfestspiele.de
Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Tanz | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung |