Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Deutscher Orchesterwettbewerb des Deutschen Musikrats

Profil

Der Deutsche Orchesterwettbewerb richtet sich an Laienorchester aus den Bereichen der sinfonischen Musik, der Zupf-, Blas-, Akkordeonmusik und des Jazz. Viele hundert Instrumentalensembles aller Besetzungen und Stilrichtungen nutzen alle vier Jahre diese Möglichkeit zum Leistungsvergleich und Erfahrungsaustausch. International anerkannte Fachleute machen den bundesweiten Wettbewerb zu einer wichtigen kulturellen Kommunikationsplattform. Die Förderung endet nicht mit dem Wettbewerb, sondern wird durch eine Vielzahl zusätzlicher Angebote, wie Stipendien und Fortbildungsveranstaltungen für Orchesterdirigenten, Tondokumentationen und Kompositionsaufträge, ergänzt.

Besonderes Gewicht wird auf die Begegnung der Orchester untereinander und auf die Dokumentation kultureller Vielfalt in der Öffentlichkeit gelegt. Gemeinschaftliches Musizieren in einem Orchester vereint das intensive Bemühen um ein gemeinsames musikalisches Ziel und das Einbringen individuellen Könnens in einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Leistungsvergleich und Begegnung dienen gleichermaßen dem Ziel des Deutschen Orchesterwettbewerbs, wertvolle Impulse für die Breitenarbeit im instrumentalen Laienmusizieren zu geben. Der Deutsche Orchesterwettbewerb erfüllt so auch eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe.

Zur Internetpräsenz des Wettbewerbes gelangen Sie hier.

Zielgruppe: 

Teilnahmeberechtigt am Deutschen Orchesterwettbewerb sind alle Orchester, die ihren Sitz und ihr Tätigkeitsfeld im Bereich der Bundesrepublik Deutschland haben.Voraussetzung für die Zulassung eines Orchesters ist die Meldung zum Deutschen Orchesterwettbewerb durch den zuständigen Landesmusikrat nach erfolgreicher Teilnahme an einem Auswahlverfahren (Landesorchesterwettbewerbe). 

Vergaberhythmus, nächster Bewerbungstermin und Bewerbungsunterlagen: 

Dem Wettbewerb auf Bundesebene (2016) gehen in allen Bundesländern Auswahlverfahren voraus, die von den Landesmusikräten durchgeführt werden. Somit findet der Deutsche Orchesterwettbewerb alle vier Jahre statt. 

Auswahlverfahren: 

Die Landesmusikräte melden die Orchester, die sich im Auswahlverfahren für die Teilnahme am Bundeswettbewerb qualifiziert haben.

Dotierung: 

Alle teilnehmenden Orchester erhalten eine Urkunde. Alle Orchester, die das Prädikat "mit hervorragendem Erfolg teilgenommen" erreichen, sind Preisträger des Deutschen Orchesterwettbewerbs und erhalten Geldpreise. Darüber hinaus kann der Beirat auf Empfehlung der Fachjury Sonderpreise und Stipendien für Dirigentinnen und Dirigenten vergeben.

Förderer: 

Der Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Kontakt

Anschrift

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Weberstraße 59
53113 Bonn

Telefon +49 228 2091120
Fax +49 228 2091220

info@musikrat.de
https://www.musikrat.de/projekte/zeitgenoessische-musik/edition-zeitgenoessische-musik/

Weiterführende Informationen

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Musik | Thema: Altersübergreifend |