Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften (ALG)

Profil

1986 gründete sich die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e. V. (ALG). Den Facettenreichtum der unterschiedlichen in ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus verteilten literarischen Einrichtungen zu fördern, ist das Ziel des Dachverbandes. Es gilt die literarische Vielfalt im Land der Dichter und Denker zu erhalten und ihr in einer durch neue Technologien veränderten Lebenswelt weiterhin die nötige Anerkennung und Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Dem Dachverband gehören gegenwärtig 222 literarische Gesellschaften, Literaturmuseen und literarische Gedenkstätten an. Die ALG vertritt ihre Mitglieder in der Öffentlichkeit, fördert literarischen Projekte, die Zusammenarbeit und den Austausch literarischer Einrichtungen. Der Dachverband berät bei der Gründung neuer literarischer Vereine, er initiiert und unterstützt den Aufbau oder die Neugestaltung von Literaturmuseen.

Die Arbeitsgemeinschaft organisiert Tagungen, die den Vertretern von Museen und Gesellschaften die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bieten, sie schafft für die Gesellschaften eine Plattform, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und veranstaltet regelmäßige Fortbildungen. Im Internet steht ein Forum für Diskussionen, Mitteilungen und Auskünfte zur Verfügung.

Kontakt

Anschrift

Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften (ALG)
c/o Deutsches Patent- und Markenamt
Gitschiner Str. 97-103
10969 Berlin

Telefon +49 30 80490207
Fax +49 30 80490235

alg@alg.de
http://www.alg.de
Ansprechpartner/innen

Geschäftsführerin
Christiane Kussin
kussin@alg.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sunhild Pflug
pflug@alg.de

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Literatur/ Lesen | Thema: Altersübergreifend |