Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

#15: Bronnbacher Stipendium

14.04.2014
Foto: Norbert Miguletz

Kunst und Kultur sind Grundlagen unserer Gesellschaft. Für ihre Wahrung und Weiterentwicklung ist kulturelle Kompetenz bei Entscheidungsträgern in der Wirtschaft unverzichtbar.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft setzt sich mit seiner Künstlerförderung dafür ein, dass Kunst und Kultur als unverzichtbares Gut unserer Gesellschaft verstanden werden. Aus dieser Überzeugung heraus hat er unter Leitung seines Arbeitskreises Kulturelle Bildung (AKB) vor 10 Jahren das „Bronnbacher Stipendium“ an der Universität Mannheim ins Leben gerufen, um bei zukünftigen Führungskräften das Bewusstsein hierfür zu wecken und sie zu ermutigen, sich für das Kreativpotential der Gesellschaft einzusetzen.

Unter dem Leitgedanken „Kulturelle Kompetenz für künftige Führungskräfte“ bietet der Kulturkreis jedes Jahr ca. 15 bis 18 hochqualifizierten Studierenden der Universität Mannheim die Chance, sich parallel zum eigentlichen Fachstudium im Rahmen des „Bronnbacher Stipendiums“ ein Jahr lang mit der Kunst und Kultur der Gegenwart auseinander zu setzen.

Die Begegnung mit herausragenden Künstlern und Kulturschaffenden soll die Stipendiaten nachhaltig für die Künste begeistern und ein differenziertes Verhältnis von künstlerischen Prozessen und Arbeitsweisen vermitteln. Hierbei geht es auch darum, die im Stipendium gewonnenen Erfahrungen für die Erweiterung der persönlichen wie der beruflichen Fähigkeiten ins Spiel zu bringen und gesellschaftlich verantwortungsvoll zu nutzen.

Der Programmablauf

Das „Bronnbacher Stipendium“ findet studienbegleitend über zwei Semester statt. Es umfasst jeweils sechs bis sieben Wochenend– und Abendveranstaltungen. Neben gemeinsamen Besuchen kultureller Veranstaltungen beinhaltet das Programm eine Kombination von Vorträgen, Gesprächen und Workshops mit renommierten Kunstschaffenden aus den Bereichen Musik, Theater und Tanz, Film, Literatur, Architektur und Bildende Kunst. Besonderes Augenmerk wird auf die Selbsttätigkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelegt, die sich z. B. in einem praktischen Theaterworkshop artikuliert.

Die Stipendiaten

Das „Bronnbacher Stipendium“ richtet sich an herausragende Studierende der Universität Mannheim, die sich vorzugsweise im Masterstudiengang oder im Promotionsstudium befinden. Eine Teilnahme ist für alle Fachrichtungen möglich, besonders aufgefordert sind Studierende der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Neben ausgezeichneten Leistungen im Studium ist eine offene Persönlichkeit wichtig, die bereit ist, sich auf künstlerische Prozesse einzulassen. Darüber hinaus soll der Wille erkennbar sein, als zukünftiger Manager oder Unternehmer gesellschaftliche Verantwortung tragen zu wollen.

Das Ziel

Die Teilnahme an diesem Stipendienprogramm des Kulturkreises fördert die Fähigkeit zukünftiger Führungskräfte, kreativ und selbstbestimmt mit Problem- und Fragestellungen umzugehen und dieses Potential im weiteren Berufsleben zu nutzen. Darüber hinaus weckt das Stipendium Begeisterung für Kunst und Kultur und motiviert dazu, sich sowohl privat als auch beruflich für die Förderung der Künste einzusetzen. So vermittelt das Stipendium ausgesuchten Nachwuchskräften zusätzliche Qualifikationen und unterstützt Unternehmen bei der Auswahl von gesellschaftlich-kulturell geschulten Mitarbeitern.

Der Kurator

Für die inhaltliche Gestaltung des „Bronnbacher Stipendiums“ hat der Arbeitskreis Kulturelle Bildung des Kulturkreises einen Kurator berufen: Der Ausstellungsmacher, Projektmanager und Kunstjournalist Konstantin Adamopoulos ist zuständig für die Entwicklung und Umsetzung des Programms in Mannheim.

Die Partner

Der Hauptsponsor des „Bronnbacher Stipendiums“ ist die BASF SE. Weiterhin wird das Projekt durchgeführt mit freundlicher Unterstützung der Aventis Foundation und der Bilfinger SE.

Weitere Informationen zum „Bronnbacher Stipendium“ finden Sie hier.

Kontakt:
Annerose Müller
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft e. V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
+49 30 20281418
a.mueller@kulturkreis.eu

Das „Bronnbacher Stipendium“ ist nominiert für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2014. Die Preisverleihung findet am 17. Juni 2014 in der Stiftung Genshagen statt.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt der Woche.

Zu den bisherigen Projekten der Woche gelangen Sie hier.

Malworkshop „Bronnbacher Stipendium“
Foto: Konstantin Adamopoulos
Enthalten in

Region: Baden-Württemberg | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Projekt der Woche |